Keine Gratisgetränke mehr an Bord von Air Berlin und Condor

08 Aug 2016

Auch auf Kurz-oder Langstreckenflügen genießen Fluggäste gerne ein kaltes Getränk einen Kaffee oder einen Snack. An Bord von Air Berlin und Condorflügen hat das jetzt ein Ende. Denn Passagiere werden ab sofort zur Kasse gebeten. Die Fluggesellschaften gaben bekannt, in Zukunft innerhalb Europas keine Gratisverpflegung mehr in der Economy Class anzubieten.

Neues Bordbistro bei Air Berlin
Air Berlin führt demnach in der Economy Class ein neues „Buy on Bord“ Konzept ein, bei dem verschiedene Menüs erworben werden können. Kombinationsangebote wie zum Beispiel ein Heißgetränk und ein Double Chocolate Muffin sind für 4,50 Euro oder eine Currywurst mit einem Softdrink oder einem Bier für 9 Euro zu haben. Auch bei Condor ändern sich die die Verhältnisse in Sachen Bordverpflegung: Die Thomas-Cook-Tochter erklärte, dass Economy-Gäste außer auf der Langstrecke nur noch bis Ende Oktober Wasser, Kaffee und Tee umsonst erhalten.

Air Berlin strukturiert um
Für Air Berlin ist die Neurung Bestandteil eines größeren Umstrukturierung. Noch im laufenden Jahr soll es eine Business Class auf Deutschland-und Europaflügen eingeführt werden. „Wir befinden uns am Anfang eines tiefgreifenden Wandlungsprozesses, an dessen Ende eine neue, erstarkte airberlin stehen wird. Mit der Einführung einer Business Class auf der Kurz- und Mittelstrecke stellen wir entscheidende strategische Weichen für eine nachhaltige Zukunft des Unternehmens und positionieren airberlin klar im Premium-Segment der europäischen Airlines“, sagt Stefan Pichler, CEO von Air Berlin.

Hinterlasse einen Kommentar!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge